Denqbar Stromerzeuger - Neue Videoproduktion gestartet

Erstes Video führt zu großem Folgeauftrag

Da meine Videoreview über den Denqbar DQ-2800 inverter Stromerzeuger bei der Firma selbst und bei ihren Kunden für so gutes Feedback sorgte, habe ich einen Folgeauftrag bekommen und durfte nun die nächsten Stromerzeuger in knackigen Produktvideos zur Schau stellen.

Mittlerweile sind sechs weitere Videos entstanden. Vom kleinsten Modell, dem DQ-650 mit max. 650W, bis zum Kassenschlager, dem DQ-2800 mit satten 2800W Maximalleistung. Die Videos werden voraussichtlich zu Beginn nächsten Jahres auf der Webseite von Denqbar veröffentlicht. 

Die Produktion übernehme ich komplett allein, von der Planung bis hin zum Schnitt. Die Planung ist abgesehen von der Logistik am Drehtag und dem abholen und wegbringen der ausgeliehen Technik, nicht allzu aufwändig. 
Am Drehtag habe ich mir den stets fleißigen Felix geschnappt, der mir gut unter die Arme greift, bei den doch gerne mal über 20kg schweren Generatoren.

Für den Dreh habe ich meine Treue Sony PXW-FS5 in Verbindung mit einem Sigma Art 24-105mm Objektiv genutzt, welches ich mit Hilfe eines Metabones Speedbooster Ultra Objektivadapters an die Kamera mounte.

Dies führt zu einer durchgängigen Offenblende von F2.8, da die eingebaute Linsengruppe des Adapters dem Cropfaktor des Super 35mm Sensors der Kamera in etwa 1:1 entgegenwirkt. Eine Offenblende von 2.8 über den gesamten Brennweitenbereich von 24-105mm samt Bild-stabilisator, sowas gibt es normalerweise nicht so zu kaufen und ich möchte diese Kombina-tion aus lichtstärke, großem Zoombereich und Stabi nicht mehr missen.
Für die ruhigen Aufnahmen, bei denen die Daten des jeweiligen Generators eingeblendet werden, nutze ich einen 15cm Slider von Edelkrone, den SliderOne. Dieser bietet in Kombination mit dem Edelkrone Flex Tilthead eine gute und kompakte Möglichkeit, schnell und einfach eine leichte Bewegung in normalerweise Stille Bilder einzubauen. Super stabil gebaut, selbst für meine FS5 noch stark genug.
Vom Verleih hole ich mir für jeden Dreh mindestens drei 650W Strahler und eine Nebelmaschine. Für die größeren Generatoren nutze ich noch 4Paar Effektlichter, um einen gewissen "Bühnenlook" zu kreieren und die Generatoren so in Szene zu setzen. 

Zum nächsten Blogartikel

Zum vorigen Blogartikel



Kommentar schreiben

Kommentare: 0


Thanks for being interested in what I do. It would be glad to get some feedback from you! Also if you want to stay updated with my coming kickstarter campaign just send me an e-mail to get on the list. much love.

click the button of your choice and share some inspiration